Verkauf des ehmaligen Betriebsgeländes der Drünert-Werke

Die Drünert Grundstücksgesellschaft Andernach GmbH & Co. KG erteilte und den Auftrag die einzige Immobilie der Gesellschaft (ca. 50.000 qm Grundstück bebaut mit ca. 35.000 zum Teil renovierungsbedürftigen einfachen Hallen) kurzfristig zu veräußern.

Nach Einschätzung der Marktsituation haben wir uns gemeinsam mit den Eigentümern dazu entschieden, zunächst den Wert der Immobilie zu steigern. Maßgebliche Stellschraube hierzu war die Erhöhung des Durchschnittlichen Mietpreises und die Reduzierung des Leerstands. Hierzu haben wir uns einen Zeitrahmen von längstens 3-4 Jahren gesetzt.

Zunächst haben wir andere große Immobilienbestandshalter in der regionalen Nachbarschaft angesprochen, um eingehende Mietanfragen untereinander weiterzugeben. Potenzielle Nutzer haben wir daneben gezielt angeschrieben. Wir haben für jede einzelne Halle eigenes Exposé erstellt und alle Mietflächen in unserem Netzwerk weitergegeben. Die Summe aller Maßnahmen hat innerhabe von etwas mehr als 2 Jahren eine markante Steigerung des Mieterlöses und somit des Unternehmenserfolges nach sich gezogen. Alle Zwischenschritte haben wird durch ein einfaches und leicht verständliches Reporting an den Kunden (Familiengesellschaft) kommuniziert.

Nachdem wir das Unternehmensergebnis durch Reduzierung des Leerstandes und anderen Maßnahmen auf das gewünschte Niveau gesteigert haben, haben wir die Verkaufsbemühungen gestartet.

Nach etwa 4 Jahren haben wir den größten Teil der Liegenschaft zum Zielpreis an die Stadtwerke Andernach GmbH und einen weiteren Käufer verkaufen können.

 

Quelle: Online Archiv der Rhein-Zeitung

 

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.